Herzlich Willkommen auf der Homepage der Gemeinde Kirchwehren

Spätherbst in Kirchwehren. Aufgenommen am 8. Dezember 2016
Spätherbst in Kirchwehren. Aufgenommen am 8. Dezember 2016

 

 

 

 

 

 

Wir möchten Ihnen hier viele tolle Anreize und spanende Neuigkeiten bieten, schauen Sie sich um, hinterlassen Sie ein Kommentar oder treten Sie mit uns in Kontakt.

Neuigkeiten aus Kirchwehren

Der Terminplan für 2018 ist eingestellt!

Zum Ansehen und darunter auch als Download => siehe unter "Termine"

 

Einführung des neuen Gemeindebeirates => siehe unter "Veranstaltungen"

 

Bilder von der Seniorenfahrt => siehe unter "Veranstaltungen"

 

35 Jahre Jugendfeuerwehr Kirchwehren => siehe unter "Veranstaltungen"

 

Bericht zum Kartoffelfest der SPD => siehe unter "Veranstaltungen"

  

Ein mehr als 45 Jahre alter Schulaufsatz über Kirchwehren => siehe unter "Chronik"

 

Warum heißt die Straße zum Sportplatz nun "An der Schweineweide"? => die Erklärung können sie unter "Dorfchronik -> Straßennamen" nachlesen

 

 

Unter der Rubrik "VEREINE" gibt es die Unterseite "Ortsratsprotokolle". Gehen Sie mit dem Cursor auf "VEREINE", dann wird diese Unterseite angezeigt.                  Ganz aktuell ist nun das Protokoll der Sitzung im Januar 2018 eingestellt. Außerdem ein kurzer Überblick über den Inhalt der April-Sitzung.

 

 

Unter der Rubrik "Termine" ist am Seitenende der Terminkalender 2018 eingestellt.

Im Terminkalender finden Sie die für dieses Jahr in Kirchwehren geplanten Veranstaltungen.


6. Spiel - 6. Sieg

Am vergangenen Sonntag trat unsere 1. Herren zum Auswärtsspiel beim TSV Pattensen III an.

Dieses Spiel verlief sehr kurios.

Nachdem beide Hintermannschaften bis zur 35. Minute ein 0:0 hielten, gelang dem Pattenser Spieler Daniel Titze in der 35., 37. und 38. Minute ein lupenreiner Hattrick - also innerhalb von drei Minuten.

Nun lag Kirchwehren 0:3 zurück.

Die gute Moral unserer Truppe zeigte sich nun aber - sie gab nicht auf und kam noch vor der Pause durch Treffer von Niklas Albert und Zeki Kösker auf 2:3 heran.

In der zweiten Halbzeit machte dann nur noch Kirchwehren das Spiel und auch die Tore.

Zeki Kösker traf noch zwei Mal, ebenso wie Sven Albert. Je einen Treffer steuerten Markus Habich und Rene Gutberlet bei; einem Pattenser Spieler unterlief noch ein Eigentor.

Somit fielen in der zweiten Hälfte sieben Treffer für Kirchwehren und unsere Mannschaft gewann letztendlich mit 9:3.

Natürlich bleibt sie durch diesen Erfolg unangefochten Tabellenführer: 18 Punkte aus sechs Spielen, mit einem Torverhältnis von 39:7.

Im Schnitt haben unsere Jungs bisher also 6,5 Tore pro Spiel erzielt; die Zuschauer kamen jedes Mal auf ihre Kosten.

Am kommenden Sonntag, 23. September, geht es um 15.00 Uhr mit dem Heimspiel gegen den Koldinger SV weiter. Koldingen ist Tabellendritter und somit sicherlich kein leichter Gegner. Wir drücken die Daumen und wünschen der Mannschaft viele Zuschauer.

 

0 Kommentare

VW sponsort neues Spielgerät für den Kindergarten

Seit kurzem gibt es in unserem Kindergarten "tierische Unterstützung".

Dieses Kletter-, Schaukel- und Wackelpferd steht nun im Freigelände und macht den Kindern viel Freude.

Gespendet wurde es von Volkswagen.

VW hatte einen Aufruf gestartet, dass sich interessierte Kindergärten um ein solches Pferd bewerben können.

Unter den zahlreich eingegangen Bewerbungen ist dann Kirchwehren als einer von wenigen glücklichen Gewinnern ausgelost worden.

Das ist eine tolle Sache, da unser Kindergarten sich aus eigenen Mitteln ein solches Spielgerät nicht hätte leisten können.

0 Kommentare

Kirchwehren siegt einfach weiter

Auch im fünften Saisonspiel gab sich unsere 1. Herren keine Blöße.

Im Heimspiel am gestrigen Sonntag gegen den SV Weetzen II gab es einen 4:0-Sieg.

Die Tore schossen Zeki Kösker, Markus Habich, Hagen Hildebrand und Sven Albert.

Kirchwehren hat nun 15 Punkte und damit bereits vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten.

Im nächsten Spiel geht es kommenden Samstag zur 3. Mannschaft des TSV Pattensen, derzeit Tabellensiebter.

Natürlich wollen unsere Jungs hier ihre starke Siegserie ausbauen.

Auch unserer zweiten Herren gelang gestern ein Erfolg.

Gegen den MTV Meyenfeld gewan  sie 4:0; hierbei trafen Felix Crull und Robin Häfker je zwei Mal.

Nach zwei Niederlagen zu Saisonbeginn hat Kirchwehren II nun zwei Siege eingefahren. 

Damit konnte sich die Mannschaft vom 13. und letzten Platz nun auf Tabellenrang 8 hoch arbeiten.

0 Kommentare

                                                                                                                                                                                                                                       Bilder freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Gesa Makowsky

Beschreibung des Wappens:
In Blau aus goldener Palisade wachsend eine silberne Kirche mit rotbedachtem Kirchturm, begleitet von zwei Dreieckschilden, rechts in Silber sieben schrägbalkenweise gestellte rote Rauten mit goldenen Nägeln (von Alten), links in Silber ein roter Kesselhut (von Ketelhodt).

Anmerkung: Die Wappenbeschreibung erfolgt in der Heraldik aus der Sicht des Ritters, der den Wappenschild vor sich trägt; daher die scheinbar seitenverkehrte Anordnung der kleinen Wappen.

Erläuterung des Wappens:
Der Ortsname, wie wir ihn nach heutigem Sprachgebrauch verstehen würden, ist hier in heraldische Bildersprache "übersetzt" worden: eine Kirche (deren Aussehen sich stark an der Wirklichkeit orientiert) und eine Flechtwerk-Palisade als "Wehr"-Zaun.

Ergänzend dazu die Wappen zweier mit Kirchwehren verbundenen Familien. Die Herren von Alten auf Dunau (dort ansässig seit 1558) hatten bis 1875 ein Erbbegräbnis im Turm der Kirche, Ernst Adam von Alten stiftete die bis heute erhaltene Barockorgel und Mitglieder der Familie leben bis heute in Kirchwehren. Die im Spätmittelalter hier ansässigen Ketelhodts sollen der Legende nach um 1500 einen Kirchenneubau finanziert haben.

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Besucherzaehler