Herzlich Willkommen auf der Homepage der Gemeinde Kirchwehren

Spätherbst in Kirchwehren. Aufgenommen am 8. Dezember 2016
Spätherbst in Kirchwehren. Aufgenommen am 8. Dezember 2016

 

 

 

 

 

 

Wir möchten Ihnen hier viele tolle Anreize und spanende Neuigkeiten bieten, schauen Sie sich um, hinterlassen Sie ein Kommentar oder treten Sie mit uns in Kontakt.

Neuigkeiten aus Kirchwehren

Der Terminplan für 2018 ist eingestellt!

Zum Ansehen und darunter auch als Download => siehe unter "Termine"

 

Blutspende am 20. Juli => siehe unter "Termine"

 

Bilder vom Einführungsgottesdienst des neuen Kirchenvorstands => siehe unter "Veranstaltungen"

 

Das MuSe-Festival gastierte mit einem Konzert in Kirchwehren => siehe unter "Veranstaltungen"

 

Bilder vom Familiensportfest der Kirche => siehe unter "Veranstaltungen"

 

Bilder von der SPD-Fahrt zur Wewelsburg => siehe unter "Veranstaltungen"

 

Ein mehr als 45 Jahre alter Schulaufsatz über Kirchwehren => siehe unter "Chronik"

 

Warum heißt die Straße zum Sportplatz nun "An der Schweineweide"? => die Erklärung können sie unter "Dorfchronik -> Straßennamen" nachlesen

 

 

Unter der Rubrik "VEREINE" gibt es die Unterseite "Ortsratsprotokolle". Gehen Sie mit dem Cursor auf "VEREINE", dann wird diese Unterseite angezeigt.                  Ganz aktuell ist nun das Protokoll der Sitzung im Januar 2018 eingestellt. Außerdem ein kurzer Überblick über den Inhalt der April-Sitzung.

 

 

Unter der Rubrik "Termine" ist am Seitenende der Terminkalender 2018 eingestellt.

Im Terminkalender finden Sie die für dieses Jahr in Kirchwehren geplanten Veranstaltungen.


Behinderungen durch Bauarbeiten im Nahbereich

Hier noch zwei Hinweise zu Bauarbeiten in Harenberg und Stöcken, die zu Staus und Verzögerungen führen dürften. (Quelle: Homepage der Stadt Seelze)

 

Abschnitt der Harenberger Meile wird für drei Monate zur Baustelle

 

 

12.07.2018

Sanierungsbeginn in Harenberg: Ab Montag, 16. Juli 2018, wird die Harenberger Meile (Kreisstraße 251) ab dem Ortseingang aus Richtung Döteberg bis zum Ortsausgang in Richtung Ahlem für rund drei Monate zur Baustelle. Der Verkehr wird zeitweise weiträumig über die Bundesstraße 65 umgeleitet.

In dem insgesamt 1100 Meter langen Ausbaubereich erneuern Mitarbeiter eines Fachbetriebs im Auftrag der Region Hannover in mehreren 200 bis 250 Meter langen Abschnitten die Rinnen und die Fahrbahn. Aus Fahrtrichtung Gehrden und Ahlem markieren sie einen Schutzstreifen für Fahrradfahrende. Die Einmündung Gehrdener Straße (K 230), die vorhandenen Lichtsignalanlagen und die Bushaltestellen werden während der Bauarbeiten in Kooperation mit der Stadt Seelze barrierefrei umgestaltet. Auch die Gehrdener Straße wird in diesem Zeitraum bis zum Ortsausgang saniert.

Während die Rinnen unter halbseitiger Sperrung hergestellt werden, erfolgt das Fräsen und Asphaltieren der Fahrbahn unter Vollsperrung. Autofahrer sollten daher Fahrzeitverluste einkalkulieren. Die Region Hannover und die Stadt Seelze bitten dafür um Verständnis.

Das Ende der Bauarbeiten ist für Oktober 2018 geplant. Die Baukosten werden etwa 1.100.000 Euro betragen.

 

Gleisbauarbeiten an der B6: Einmündung zur Mecklenheidestraße wird gesperrt

11.07.2018

Wegen Gleisbauarbeiten an der benachbarten Stadtbahnstrecke ist auf der Bundesstraße 6 und in der Folge auch auf der Stöckener Straße von Donnerstag, 12. Juli, bis Montag, 30. Juli, mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Für die Erneuerung der Gleise sperrt ein Bauunternehmen im Auftrag der Landeshauptstadt Hannover ab Donnerstag, 12. Juli, zunächst die Rechtsabbiegespur auf der Bundesstraße 6 zur Mecklenheidestraße. Die Umleitung für die Rechtsabbieger führt über die Straße Jädekamp. In Höhe Jädekamp wird der Verkehr auf der Bundesstraße daher zugunsten einer reinen Rechtsabbiegespur verschwenkt.

Voraussichtlich ab Montag, 16.Juli, bis Montag, 30. Juli, wird die Einmündung der Mecklenheidestraße dann in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. An der Umleitungsstrecke an der Kreuzung Am Leineufer, Jädekamp und Garbsener Landstraße regelt eine Baustellenampel den Verkehr.

Aufgrund der Sperrung und der geänderten Verkehrsführung ist zeitweise mit zusätzlichem Rückstau auf der Bundesstraße 6 und dadurch auch auf der Stöckener Straße (Klappenburgbrücke) zu rechnen.

0 Kommentare

Aufzug Heimstättenstraße gesperrt

Da auch viele Kirchwehrener den Aufzug nutzen, hier der Artikel von der Homepage der Stadt Seelze zur Kenntnis:

 

Sanierung: Aufzug an der Heimstättenbrücke bleibt für neun Tage außer Betrieb

 

 

09.07.2018

Wegen einer Sanierung der Türen bleibt der Aufzug an der Heimstättenbrücke ab Montag, 23. Juli, für voraussichtlich neun Tage außer Betrieb. Die Stadt Seelze bittet alle Nutzerinnen und Nutzer um Verständnis.

Im Auftrag der Stadt tauschen Mitarbeiter eines Fachbetriebes defekte Türelemente aus. Außerdem erneuern sie den Rostschutz am Aufzugsockel. Die Zugänge zum Aufzug werden in dieser Zeit abgesperrt und mit entsprechenden Hinweisen versehen. Im weiteren Umfeld der Heimstättenbrücke weisen zudem mehrere Schilder auf die Sperrung hin.

Der Aufzug soll voraussichtlich am Dienstag, 31. Juli, nach Abschluss der Arbeiten und der erforderlichen Abnahme durch den Technischen Überwachungsverein (TÜV) wieder freigegeben werden.

0 Kommentare

Bauarbeiten beendet - endlich wieder frei Fahrt

Nach einem dreiviertel Jahr ist die Erneuerung der Wasserleitungen abgeschlossen.

Was im Oktober letzten Jahres begann, sollte nach einer ersten Prognose am 22. Dezember 2017 beendet werden.

Dann kam, wie überraschend, der Winter dazwischen.

Dann mussten mehr Leitungen erneuert werden, als gedacht. Der Untergrund erwies sich schwieriger als vorhergesagt. Und schließlich gab es große Probleme mit den zu erneuernden Hausanschlüssen. Diese waren in den alten Plänen teils gar nicht, teils falsch eingezeichnet gewesen. 

Und so kam diese große Verzögerung zustande.

Doch nun sind die Arbeiten beendet und die meisten Geräte der Bauarbeiter auch bereits abtransportiert. Nur das Dixieklo steht noch verlassen da. 

In den nächsten Tagen gibt es eine Endabnahme durch Enercity und die Stadt Seelze.

Hoffen wir, dass die positiv ausfällt und nicht noch einmal die Straßen aufgerissen werden müssen. 

0 Kommentare

                                                                                                                                                                                                                                       Bilder freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Gesa Makowsky

Beschreibung des Wappens:
In Blau aus goldener Palisade wachsend eine silberne Kirche mit rotbedachtem Kirchturm, begleitet von zwei Dreieckschilden, rechts in Silber sieben schrägbalkenweise gestellte rote Rauten mit goldenen Nägeln (von Alten), links in Silber ein roter Kesselhut (von Ketelhodt).

Anmerkung: Die Wappenbeschreibung erfolgt in der Heraldik aus der Sicht des Ritters, der den Wappenschild vor sich trägt; daher die scheinbar seitenverkehrte Anordnung der kleinen Wappen.

Erläuterung des Wappens:
Der Ortsname, wie wir ihn nach heutigem Sprachgebrauch verstehen würden, ist hier in heraldische Bildersprache "übersetzt" worden: eine Kirche (deren Aussehen sich stark an der Wirklichkeit orientiert) und eine Flechtwerk-Palisade als "Wehr"-Zaun.

Ergänzend dazu die Wappen zweier mit Kirchwehren verbundenen Familien. Die Herren von Alten auf Dunau (dort ansässig seit 1558) hatten bis 1875 ein Erbbegräbnis im Turm der Kirche, Ernst Adam von Alten stiftete die bis heute erhaltene Barockorgel und Mitglieder der Familie leben bis heute in Kirchwehren. Die im Spätmittelalter hier ansässigen Ketelhodts sollen der Legende nach um 1500 einen Kirchenneubau finanziert haben.

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Besucherzaehler