Herzlich Willkommen auf der Homepage der Gemeinde Kirchwehren

Spätherbst in Kirchwehren. Aufgenommen am 8. Dezember 2016
Spätherbst in Kirchwehren. Aufgenommen am 8. Dezember 2016

 

 

 

 

 

 

Wir möchten Ihnen hier viele tolle Anreize und spanende Neuigkeiten bieten, schauen Sie sich um, hinterlassen Sie ein Kommentar oder treten Sie mit uns in Kontakt.

Neuigkeiten aus Kirchwehren

Der Terminplan für 2019 ist eingestellt => siehe unter "Termine" 

 =======================================================

Neu: Tolle Fotos aus der Gründungszeit des Sportvereins => siehe unter "Dorfchronik"

 

Bericht von der Seniorenfahrt nach Peine => siehe unter "Veranstaltungen"

 

Bericht vom Konfirmationsjubiläum => siehe unter "Veranstaltungen"

 

Atelierfest bei Wolfgang Tiemann => siehe unter "Veranstaltungen"

 

Bericht vom Tag der Feuerwehr => siehe unter "Veranstaltungen"

 

Ein virtueller Rundgang durch die Kirche => siehe unter "Dorfchronik"

     

 

Unter der Rubrik "VEREINE" gibt es die Unterseite "Ortsratsprotokolle". Gehen Sie mit dem Cursor auf "VEREINE", dann wird diese Unterseite angezeigt.                  Ganz aktuell ist nun das Protokoll der Sitzung im März 2019 eingestellt.

Busverbindungen in Kirchwehren - Fahrplan 2018/2019

 

Linie 570  => hier klicken um zur Fahrplanauskunft zu gelangen

 

Linie 573 => hier klicken um zur Fahrplanauskunft zu gelangen

 

 

Nachtliner N 57 => hier klicken um zur Fahrplanauskunft zu gelangen

Ruftaxi Seelze => hier klicken um zur Fahrplanauskunft zu gelangen

S-Bahn ab Seelze => hier klicken um zur Fahrplanauskunft zu gelangen


Uwe Häfker geehrt

Uwe Häfker wurde heute mit elf weiteren Personen für sein ehrenamtliches Engagement im Vereinssport ausgezeichnet.

Die Ehrung war von der GABFAF, dem Gemeinsamen Aktionsbündnis zur Förderung des Amateurfußballs,

organisiert worden und fand in der Halbzeitpause des Abschiedsspiels von Rafael van der Vaart im Hamburger Volksparkstadion statt. 

So hatte das Ereignis einen großartigen Rahmen.

Uwe Häfker, der Clubwirt auf unserem Sportplatz, setzt sich seit vielen Jahren, mit Unterstützung seiner Frau Elke und seiner ganzen Familie, für die SG Kirchwehren-Lathwehren ein.

Aus unserer Sicht hat er diese tolle Auszeichnung absolut verdient und wir reihen uns gerne in die Schar der Gratulanten ein.

Lieber Uwe: Danke!

0 Kommentare

Weitere Kirchwehrener Siege

Die 1. Herren hatte diese Woche zwei Spiele. Und es wurden zwei Siege. Allerdings tat sich Kirchwehren schwerer als gedacht.

Am Dienstag ging es zunächst in einem vorgezogenen Spiel gegen den Tabellenletzten aus Lemmie. Wie erwartet ging Kirchwehren schnell durch Markus Habich mit 1:0 in Führung. Doch danach schoss plötzlich Lemmie die Tore. Zunächst zum Ausgleich, dann mit einem Eigentor die Kirchwehrener 2:1-Führung. Danach schoss Lemmie zwei weitere Tore, so dass es zur Halbzeit völlig unerwartet 2:3 aus unserer Sicht stand. Die Halbzeitansprache des Trainers schien zunächst nichts zu bewirken. Im Gegenteil, Lemmie schoss noch ein Tor und die (negative) Sensation lag in der Luft. Man muss unseren Jungs hoch anrechnen, dass sie nun nicht die Köpfe hängen ließen, sondern sich zusammen rissen und nun tatsächlich guten Fußball zeigten. Zwischen der 55. und der 87. Minute schoss Kirchwehren sechs! Tore, so dass der Endstand mit 8:4 doch noch standesgemäß wurde.

Am heutigen Tag war Jeinsen, aus dem Mittelfeld der Tabelle, zu Gast. Kirchwehren war das komplette Spiel feldüberlegen, aber im Sturm nicht durchschlagskräftig genug. Lediglich ein Lattenschuss durch Felix Crull kam in den regulären 90 Minuten zustande.

Als sich eigentlich alle schon mit einem torlosen Unentschieden abgefunden hatten, kam es zu einer kuriosen und hitzigen Nachspielzeit. In der 92. Minute gab es einen Freistoß für Kirchwehren, da der Jeinser Torwart den Ball zweimal in die Hand genommen hatte. Während sämtliche Jeinser noch mit dem Schiedsrichter diskutierten, schnappte sich Sven Albert den Ball und schoss ihn ins leere Tor. Die Jeinser waren sauer, dass der Schiedsrichter den Treffer anerkannte. Nach dem Wiederanpfiff eroberte unsere Mannschaft den Ball und spielte schnell nach vorn, wo nun Sven Albert allein auf den Torwart zulief. Dieser foulte Sven, so dass es Elfmeter und rote Karte gab. Den Elfmeter verwandelte Nils Heisterberg sicher zum 2:0-Endstand. Sven Albert musste verletzt vom Platz getragen werden. Von hier aus alles Gute!

Ein Sieg gelang heute auch der zweiten Herrenmannschaft. Sie setzte sich mit 5:4 gegen Bokeloh durch.

Hier schossen Jan Raabe und Michel Schiffner jeweils zwei Tore, den fünften Treffer steuerte Maximilan Behne bei.

0 Kommentare

Kinodienstag in Seelze

Leinwand-Premiere: Stadtbibliothek lädt erstmals zum Filmdienstag ein

01.10.2019

Die Stadtbibliothek Seelze lädt für Dienstag, 22. Oktober, um 19.30 Uhr zu einer besonderen Premiere ein: Beim ersten „Filmdienstag in der Bibliothek“ kann sich das Publikum bei freiem Eintritt auf eine deutsche Tragikomödie um die Kindheit des neunjährigen Hans-Peter freuen.

Hans-Peter wächst im Jahr 1972 in der Geborgenheit seiner fröhlichen und feierwütigen Verwandtschaft im Ruhrgebiet auf. Sein großes Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner Oma Änne. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation immer bedrückter wird. Für Hans-Peter ist dies ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren.

Mit einem Beamer, einer Leinwand und einer großen Sound-Anlage verspricht der Filmdienstag zwischen den Bücherregalen eine ganz besondere Atmosphäre. Der Einlass beginnt um 19 Uhr. Der Freundeskreis der Stadtbibliothek bereitet zusätzlich ein bezauberndes Kino-Ambiente: Es gibt frisches, selbst zubereitetes Popcorn, eine "Candy Bar" für eine bunte Tüte und verschiedene Getränke. Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen der Stadtbibliothek zu Gute.

Weitere Filmdienstage sind für Dienstag, 19. November, und Dienstag, 17. Dezember, geplant. Der Eintritt ist jeweils frei. 

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, nehmen die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek unter Telefon (05137) 94559 und die Buchhandlung Petri & Waller unter (05137) 89990 Reservierungen entgegen. Persönlich können Karten zudem in der Stadtbibliothek Seelze, Goethestraße 1, und in der Buchhandlung Petri & Waller, Hannoversche Straße 13a, reserviert und abgeholt werden.  

Quelle: Homepage der Stadt Seelze

0 Kommentare

                                                                                                                                                                                                                                       Bilder freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Gesa Makowsky

Beschreibung des Wappens:
In Blau aus goldener Palisade wachsend eine silberne Kirche mit rotbedachtem Kirchturm, begleitet von zwei Dreieckschilden, rechts in Silber sieben schrägbalkenweise gestellte rote Rauten mit goldenen Nägeln (von Alten), links in Silber ein roter Kesselhut (von Ketelhodt).

Anmerkung: Die Wappenbeschreibung erfolgt in der Heraldik aus der Sicht des Ritters, der den Wappenschild vor sich trägt; daher die scheinbar seitenverkehrte Anordnung der kleinen Wappen.

Erläuterung des Wappens:
Der Ortsname, wie wir ihn nach heutigem Sprachgebrauch verstehen würden, ist hier in heraldische Bildersprache "übersetzt" worden: eine Kirche (deren Aussehen sich stark an der Wirklichkeit orientiert) und eine Flechtwerk-Palisade als "Wehr"-Zaun.

Ergänzend dazu die Wappen zweier mit Kirchwehren verbundenen Familien. Die Herren von Alten auf Dunau (dort ansässig seit 1558) hatten bis 1875 ein Erbbegräbnis im Turm der Kirche, Ernst Adam von Alten stiftete die bis heute erhaltene Barockorgel und Mitglieder der Familie leben bis heute in Kirchwehren. Die im Spätmittelalter hier ansässigen Ketelhodts sollen der Legende nach um 1500 einen Kirchenneubau finanziert haben.

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Besucherzaehler