Wunschbaumaktion

Wunschbaum-Aktion: Schenkende können Kindern und Jugendlichen Herzenswünsche erfüllen

Im Rathaus Seelze wird es auch in diesem Jahr wieder einen Wunschbaum geben. Ziel der Aktion für den guten Zweck ist es, Kindern und Jugendlichen aus Haushalten mit geringem Einkommen zu Weihnachten einen kleinen Wunsch zu erfüllen – und ihnen damit eine große Freude zu bereiten. Alle Bürgerinnen und Bürger können sich ab Dienstag, 28. November, bis Montag, 18. Dezember, daran beteiligen.

„Es gibt nichts Schöneres, als den Herzenswunsch eines Kindes zu erfüllen“, betonte Bürgermeister Alexander Masthoff zum Auftakt der gemeinsamen Aktion der Stadtverwaltung und des Seelzer Brotkorbs. Bei den vergangenen Auflagen sei er sehr beeindruckt von der großen Hilfs- und Spendenbereitschaft gewesen. Daher sei er froh, dass sich der vor drei Jahren erstmals angebotene Wunschbaum in Seelze zu einer schönen Tradition entwickle.

Dank der vielen Schenkenden konnten auch im vergangenen Jahr alle 205 eingegangenen Wünsche erfüllt werden. „Ich war damals sehr begeistert von der Großzügigkeit der Seelzerinnen und Seelzer“, sagte Citymanager Martin Lange. „Das wird bestimmt auch in diesem Jahr so sein“, vermutete Oliver Wehse, Vorsitzender des Seelzer Brotkorbs, in dem Ehrenamtliche eine Lebensmittel- und Bekleidungsausgabe für bedürftige Menschen organisieren.

An den eingehenden Wünschen zeige sich auch oft, woran es vielen der betreffenden Kinder und Jugendlichen mangelt – denn nicht immer steht Spielzeug an vorderster Stelle. „Manchmal sind es die ganz banalen Dinge wie ein Pullover oder eine Hose, die benötigt werden“, sagte Oliver Wehse. Umso wichtiger sei es, dass auch diese Wünsche erfüllt werden. „Ich freue mich total darauf und die Aktion berührt mich sehr“, befand Kerstin Scheinpflug von der städtischen Wirtschaftsförderung, die den Wunschbaum erstmals mit organisiert.

Zum Start der Aktion verteilten Ehrenamtliche des Seelzer Brotkorbs sowie Beschäftigte des Teams Soziale Dienste und des Familienservicebüros der Stadt Seelze in den vergangenen Tagen bereits erste Wunschzettel-Vordrucke an zahlreiche Kinder und Jugendliche aus Familien, die insbesondere berechtigt sind, Leistungen für Bildung und Teilhabe zu beziehen. Auf einem dort aufgedruckten Wunschbaum-Anhänger können die betreffenden Kinder und Jugendlichen im Alter bis einschließlich 17 Jahren einen oder auch mehrere Wünsche im Wert von bis zu 25 Euro notieren und bis Freitag, 8. Dezember, beim Seelzer Brotkorb oder im Rathaus Seelze abgeben.

„Und schon ab Dienstag, 28. November, sind wir alle gefragt“, unterstrich Citymanager Martin Lange. Gemeinsam rufen die Stadtverwaltung und der Seelzer Brotkorb alle Bürgerinnen und Bürger ab diesem Termin dazu auf, sich einen oder mehrere der eingegangenen Wünsche am Wunschbaum im Foyer des Rathauses auszusuchen, zu erfüllen und das entsprechende Geschenk oder die Geschenke samt zugehörigem Anhänger bis Montag, 18. Dezember, am Empfang des Rathauses abzugeben.

Der Zugang zum Wunschbaum im Rathaus Seelze, Rathausplatz 1, sowie die Abgabe von Wunschbaum-Geschenken ist zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros montags bis freitags von 8 bis 13 Uhr sowie dienstags, donnerstags und freitags von 14 bis 16 Uhr und mittwochs von 14 bis 18 Uhr möglich.

Ab Dienstag, 19. Dezember, bis Freitag, 22. Dezember, können die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen ihr eingegangenes Geschenk dann von 10 bis 16 Uhr im Rathaus abholen oder dieses auch von ihren Eltern oder Erziehungsberechtigten abholen lassen, damit es zu Weihnachten ausgepackt werden kann.

Für Fragen zur Wunschbaum-Aktion ist der städtische Citymanager Martin Lange unter Telefon (05137) 828453 oder per E-Mail an martin.lange@stadt-seelze.de erreichbar.

Bildunterschrift:

Start der Wunschbaum-Aktion: Bürgermeister Alexander Masthoff (von links), Martin Lange, Kerstin Scheinpflug und Oliver Wehse rufen dazu auf, Kindern und Jugendlichen aus Familien mit geringem Einkommen zu Weihnachten einen Herzenswunsch zu erfüllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler