ÄRGERNIS MÜLL ?!

 

 

 

So sah es in den letzten Tagen an unserem Containerplatz aus.

 

An diesem darf man Altpapier und -glas entsorgen, jedoch nichts anderes. Zum wiederholten Mal stellte jemand illegal Müllsäcke mit verschiedenstem Inhalt dort ab.

In den Säcken befanden sich alte Kleidungsstücke, volle Windeln, verdorbenes Essen und und und.

Vermutlich Tiere haben die Säcke aufgerissen, so dass der Platz anschließend so aussah.

 

Wir haben in Deutschland sicherlich eine der besten Müllentsorgungen. Niemand muss seinen Abfalls auf diese Art und Weise loswerden. 

Wer es dennoch tut, riskiert ein hohes Bußgeld.

Und da so etwas eine absolute Schweinerei ist, wird der Verursacher auch zur Anzeige gebracht, wenn er ermittelt werden kann.

Wer Hinweise auf den Täter geben kann (in diesem Fall oder auch in anderen Fällen), kann sich an die Polizei in Seelze wenden (Tel.: 827-0) oder an Ortsbürgermeister Jens Seegers (Tel.: 50794).

Jens Seegers hat den Platz am Pfingstsonntag auch gereinigt und dafür eine gute Stunde gebraucht.

Er ist wirklich für jeden Hinweis dankbar!

 

Und noch eine Bitte für die wöchentliche Müllabholung:

Stellt den Müll nicht zu früh an die Straße. Laut Gesetz darf er erst morgens am Abholtag raus gestellt werden.

Wenn er am Abend vorher hingestellt wird, meckert auch niemand. Aber mehrere Tage vorher muss nicht sein. Und jeder ist für seine Müllsäcke bis zur Abholung verantwortlich. Wenn also auch hier Säcke von Tieren aufgerissen oder durch den Wind auf die Straße geweht werden, so hat sich derjenige, der die Säcke raus gestellt hat, auch um das Saubermachen zu kümmern.

Was aber meistens in  Kirchwehren auch klappt.

 

Wenn man sich an die Regeln hält, muss Müll sicherlich kein Ärgernis sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Roberto Denecke (Donnerstag, 08 Juni 2017 13:45)

    Ich finde, es ist eine Sauerei. Vielen Dank für das wegräumen. Hoffentlich findet man denjenigen.

Besucherzaehler